Die Ära Ulli Melkus [1]

 

Der erste Sohn des Firmengründers begann seine Karriere im K-Wagensport 1966. Seine erstes Rennen der Formel Junior im Jahre 1968 absolvierte er noch in einem von seinem Vater konstruierten Rennwagen, einer Weiterentwicklung des F3 der Baureihe 1964. Schon bald sellte sich aber heraus, das Ulli seinem Vater in nichts nachstand und sowohl als Rennfahrer als auch als Konstrukteur neue Maßstäbe im Rennsport der DDR setzten sollte. Der Melkus Spider von 1972-73 war sein erstes eigenes Projekt, nachdem er bereits 1969 am Bau des Melkus RS1000 beteiligt war.

2. Video »

 

Zurück ...