Rennbericht Sachsenring 2016

von Tina Motz

BMW Melkus RS1000 Cup 5. und 6. Wertungslauf

Zur „Sachsenring Classic 2016“, einer der größten Oldtimerveranstaltungen Deutschlands, erwarteten uns neben sonnigem Wetter über 35.000 begeisterte Zuschauer. Vor vollen Tribünen konnten wir gemeinsam mit vielen weiteren hochwertigen Rennserien die anspruchsvolle Rennstrecke befahren. Ein Highlight der Veranstaltung war das für jedermann offene Fahrerlager, wo unsere schönen Fahrzeuge von vielen Fans bestaunt werden und wir viele interessante Gespräche führen konnten.

Zum freien Training am Freitagmorgen und zum Zeittraining am Nachmittag hatten wir die Gelegenheit die schwierig zu fahrende Strecke kennenzulernen. Die Rundenzeiten verbesserten sich kontinuierlich, was aber auch bei allen zu Drehern ins Kiesbett führte, die aber zum Glück alle ohne größere Schäden abliefen.

Großes Pech hatte Detlef Kunze. Beim Bergen seines Fahrzeuges aus dem Kiesbett wurde die Heckhaube seines nagelneuen RS1000 durch das Abschleppfahrzeug des ADAC stark beschädigt. Er sah es aber sportlich. Nach der Reparatur mit blauen Panzertape ging es weiter.                                                             

Peter Melkus, der sich im Training mit der Strecke nicht so richtig anfreunden konnte, lieferte sich im 1.Wertungslauf einen aufregenden Kampf mit einem sehr schnellen Renn-Trabbi, wobei die Rundenzeiten 4 Sekunden schneller waren als im Training. Da er durchgängig an seinem persönlichen Limit fuhr, waren die Zeiten fast identisch und brachten ihn in der Gleichmäßigkeitswertung auf den 1.Platz

Am Sonntag, pünktlich zum Start unseres 2.Wertungslaufs, fing es an zu Regnen. Bei Raimund Olbrich waren keine Regenreifen verfügbar also startete er mit Slicks und kam dennoch ohne Schaden ans Ziel, hier großen Respekt! Christian Beck mit Yokohama Intermediates und Frank Schönfelder mit ordentlichen Regenreifen kamen mit den Witterungsverhältnissen sehr gut zurecht, was sich auch in den Ergebnissen wiederspiegelte. Sie landeten auf den Plätzen 1 und 2.

Als nächstes stehen die Wertungsläufe 7 und 8 auf der traditionellen Natur-Rennstrecke in Schleiz am 22.-24.Juli an.

Und hier noch die Ergebnisse:

  Melkus Olbrich Schönfelder Beck Knye Paulick Kunze
WL 5 1. 4. 3. 2. 5. 6. 7.
WL 6 3. 4. 2. 1. - - -
Ges. 2. 4. 3. 1. 5. 6. 7.

 

Daraus ergibt sich folgender aktueller Gesamtstand:

 

1. Christian Beck 109 Punkte
2. Raimund Olbrich 98 Punkte
3. Peter Melkus 95 Punkte
4. Frank Schönfelder 87 Punkte
5. Dr. Manfred Knye 58 Punkte
6. Reinhard Paulick 56 Punkte
7. Detlef Kunze 32 Punkte

Zurück