Rennbericht Oschersleben 2016

von Tina Motz

BMW Melkus RS1000 Cup 3.und 4.Wertungslauf

In der Motorsportarena Oschersleben bei Magdeburg empfing uns bei wunderschönem Wetter ein gut gefülltes Fahrerlager. An diesem Wochenende waren sehr viele Rennserien vor Ort, sodass der Zeitplan dementsprechend eng war. Aus diesem Grund starteten die Fahrer des BMW Melkus RS1000Cup gemeinsam mit dem Trabant RS /STC Cup und den VfV GLPpro Teilnehmern in einer Wertungsgruppe. Demzufolge befanden sich über 40 Fahrzeuge zeitgleich auf der Rennstrecke.

Detlef Kunze wurde mit seinem Melkus RS1000 GTR etwas  „ins kalte Wasser geworfen“. Sein blauer RS1000 wurde erst einen Tag zuvor in der Melkus Manufaktur fertiggestellt und hatte grade einmal 20 km auf der Uhr. Da er Erfahrung aus seiner aktiven Trabant-Zeit hat, konnte er trotz Überhitzungsproblemen an seinem Motor alle Wertungsläufe absolvieren. Zwischen den Rennen wurde das Fahrzeug von ihm und Peter Melkus außerhalb des Fahrerlagers eingestellt und eingefahren.

Dr. Manfred Knye konnte sich über massiv schneller werdende Rundenzeiten freuen,  obwohl ein auf der Fahrbahn liegendes Fremdteil den elektrischen Hauptschalter an seinem Auto beschädigte und er dadurch bei voller Fahrt keinen Vortrieb mehr hatte. Der Schaden konnte allerdings schnell behoben werden.

Frank Schönfelder und Cristian Beck haben Ihre Fahrzeuge mittlerweile voll im Griff und konnten ihre Rundenzeiten gegenüber dem Vorjahr um über 10 Sekunden verbessern.

Am gleichmäßigsten, aber auch sehr schnell, war dieses Mal Raimund Olbrich unterwegs. Er gewann beide Wertungsläufe.

Die beiden weißen RS1000 von Reinhard Paulick und Peter Melkus liefen wie ein Uhrwerk. Etwas peinlich wurde es für Peter, dem in der letzten Runde das Benzin ausging.

Als nächstes steh eine der größten und schönsten Veranstaltungen an. Vom 10.-12.Juni findet die „Sachsenring Classic 2016“ statt. Wir freuen uns jetzt schon darauf unsere Fahrzeuge auf der traditionellen Rennstrecke fahren und einem großen Publikum präsentieren zu können.

Und hier die Ergebnisse:

 

Melkus

Olbrich Schönfelder Beck Knye Paulick Kunze

WL3

4. 1. 2. 3. 7. 5. 6.

WL4

3. 1. 4. 2. 5. 7. 6.

Ges.

4. 1. 3. 2. 5. 5. 5.

 

Für die Gesamtwertung ergibt sich folgender Zwischenstand:

1.

Raimund Olbrich

72 Punkte
 

Christian Beck

72 Punkte
3.

Peter Melkus

60 Punkte
4.

Frank Schönfelder

55 Punkte
5.

Dr. Manfred Knye

46 Punkte
6.

Reinhard Paulick

45 Punkte
7.

Detlef Kunze

22 Punkte

 

 

Zurück