MELKUS RS1000 Cup 2016

von Tina Motz

Pressemitteilung RS1000 Cup 2016

Dresden, 23.3.2016

 

Pressemitteilung

 

„BMW Melkus RS1000 Cup  2016“  …. die Renn-Flundern sind wieder da

Der einzige in der ehemaligen DDR gebaute Rennsportwagen „Melkus RS1000“ ist zurück auf der Rennstrecke. In den 70er Jahren fuhren diese Fahrzeuge, pilotiert von Amateurrennfahren, auf bekannten Rennstrecken Ostdeutschlands wie z.B. dem Sachsenring, Schleiz und im Ausland, spektakuläre Rennen. Mit Starterfeldern von über 20 Fahrzeugen, welche eine Leistung von ca. 90 PS hatten und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h erreichten, waren diese Veranstaltungen ein echter Zuschauermagnet. Heinz Melkus war der Konstrukteur dieser Fahrzeuge und betreute sie.

Über 40 Jahre sind seitdem vergangen. 2015 wurde durch die Fa. Melkus Motorsport mit Peter Melkus, dem Sohn des Konstrukteurs, diese Serie wieder erfolgreich ins Leben gerufen. 2016 werden 10 Melkus RS1000 im Rahmen des „ADMV Spezial Tourenwagen Cup“ (STC) bei insgesamt 6 Veranstaltungen den BMW Melkus RS1000 Cup ausfahren. Es werden alte Originalfahrzeuge sowie authentische Neuaufbauten am Start sein.

Die Autohaus Melkus GmbH in Dresden und Chemnitz, Vertragshändler und Service-Partner der BMW AG, ist Sponsor des Cup’s. Die Familie sieht damit eine weitere Plattform für Traditionspflege und regionale Kundenbetreuung.

Termine :   8./9.April               Most

                21./22.Mai            Oschersleben                 

                10./11./12.Juni       Sachsenring

                23./24.Juli              Schleiz

                30./31.Juli              Lausitzring

                1./2.Oktober          Frohburg

Zurück