1. Lauf RS1000 Cup 2015

von Tina Motz

1. Lauf RS1000 Cup Most

Am vergangenen Wochenende konnten endlich, nach einem viel zu langem Winter, die Melkus Rennwagen wieder aus ihren Garagen geholt werden.

Lange sah es so aus, als würde das typische Aprilwetter dem Rennvergnügen einen Strich durch die Rechnung machen. Während der Anreise am Donnerstagabend schneite es heftig bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und am Freitagmorgen präsentierte sich das Autodrom Most mit einer dicken Eisschicht. Kurz vor Trainingsbeginn zeigte sich der April aber nachsichtig und die Sonne sorgte für angenehmere Temperaturen und gute Fahrbedingungen.

Leider konnten aufgrund des vorangegangenen Schneetreibens nur 4 der geplanten 6 Teilnehmer anreisen: Hans Dieter Kessler, Frank Schönfelder, Raimund Olbrich und Peter Melkus.

Zu allem Überfluss blieb der Wagen von Herrn Kessler während des Trainings auch noch mit einem Getriebeschaden liegen, sodass zu guter Letzt nur 3 Autos an den Wertungsprüfungen teilnehmen konnten. Allerdings ließ sich niemand davon die Laune verderben, immerhin hatte man endlich wieder den lang vermissten Motorensound im Ohr und seine guten Freunde um sich.

 

Nachfolgend die Ergebnisse der einzelnen Läufe:

 

Melkus RS1000 Cup Wertung:

 

 

 

1. Rennen

2. Rennen

Gesamtpunkte

Start Nr.

Name

Schnellste Runde

Punkte

Schnellste Runde

Punkte

Punkte

 

 

 

 

 

 

 

579

Frank Schönfelder

2:24:515

996.600

2:19:550

402.600

1.399.200

770

Peter Melkus

2:14:214

2.006.400

2:11:612

1.189.500

3.195.900

771

Raimund Olbrich

2:27:059

527.700

2:23:598

593.800

1.121.500

 

Hans-Dieter Kessler

nicht gewertet

 

 

 

 

 

 

Damit ergibt sich für die Cup-Gesamtwertung folgender Zwischenstand:

 

1. Platz                 Raimund Olbrich               1.121.500 Punkte

2. Platz                 Frank Schönfelder             1.399.200 Punkte

3. Platz                 Peter Melkus                    3.195.900 Punkte

 

 

Vielen Dank allen Teilnehmern für dieses tolle Wochenende und auf ein baldiges Wiedersehen am 9. Mai in Oschersleben!

 

Zurück